Kann ich die Kosten für Fiplor von der Steuer absetzen?

Gute Nachrichten: Fiplor ist aktuell noch kostenlos. (siehe Frage: “Wie finanziert sich Fiplor?”)

Sobald ein Preis erhoben wird, stellt sich natürlich die Frage, ob das Finanzamt im Einzelfall eine steuerliche Erstattung genehmigt. Das können wir nicht versprechen. Da du die App aber voraussichtlich nur für berufliche Zwecke nutzt, ist eine Absetzbarkeit als Werbungskostenposition wahrscheinlich. Die Rechnung für deine Steuererklärung findest du im Bestellverlauf deines Microsoft Kontos.

Schlagwörter: